clear
clear clear
clear clear
clear
clear

Honorierung von Sachverständigenleistungen


Die Honorare für meine gutachtlichen Tätigkeiten richten sich grundsätzlich nach dem benötigten zeitlichen Aufwand entsprechend der Aufgabenstellung.

Für Gerichtsgutachten richtet sich die Entschädigung nach den Bestimmungen des Gesetz über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von ehrenamtlichen Richterinnen, ehrenamtlichen Richtern, Zeuginnen, Zeugen und Dritten (JVEG).

Bei Privatgutachten gibt es auf Grund der Bandbreite der möglichen Aufgabenstellungen keine einheitliche Vergütungsordnung. Ich wende aber auch hier die gesetzlich vorgegebenen Honorierungsgrundsätze des Gesetzes über die Entschädigung von Sachverständigen (JVEG) an.


Verkehrswertgutachten für Grundstücke und Gebäude


Das Honorar für eine Verkehrswertermittlung wurde bis 2009 nach der Verordnung über die Honorare für Architekten und Ingenieure gem. § 33/34 HOAI (Verordnung über die Honorare für Leistungen der Architekten und der Ingenieure) ermittelt.
Die Honorartabelle für Verkehrswertgutachten ist aber mit der Verabschiedung der neuen Verordnung über die Honorare für Architekten und Ingenieure (HOAI) vom 17.08.2009 nun nicht mehr in der HOAI enthalten.
Es ist trotzdem möglich, diese Honorartabelle weiterhin als Orientierung anzuwenden und zu vereinbaren oder nach dem Grundsatz der Zeitaufwandsermittlung das Honorar zu berechnen.

Alle Nebenkosten werden auf Nachweis zusätzlich in Rechnung gestellt.

Zuzüglich wird die gesetzlich gültige Mehrwertsteuer auf alle Leistunegen in Rechnung gestellt


clear
clear
  Impressum   Dipl.-Ing. Wolfgang Hoffmann  035243 46250  kontakt@hoffmann-ga.de   Startseite   Zurück  
clear